Archivos Mensuales: octubre 2016

50. Internationale Hofer Filmtage 

Estándar

Central-Kino

Die Hofer Filmtage sind jetzt vorbei und die Ruhe kehrt zurück, aber seit Dienstag war die Stadt lebendig und voll mit Kinoliebhabern, Regisseuren, Schauspielern und anderen Besuchern.

Kino Scala

In acht Sälen der zwei Hofer Kinos wurden in 6 Tagen 123 Filme gezeigt. Es gab viel Auswahl, viel zu sehen, und man musste sich gut organisieren. Uns ist es gelungen und dementsprechend konnten wir fünf Filme gucken, sogar diejenigen, die wir ausgewählt hatten. Wenn es nicht so gut geklappt hat, konnte man auf der Suche von anderen Titeln gehen und sich überraschen lassen.

Schlange am Karten-Container.

Ausführung im Central Kino

Central-Kino

Außerhalb des Kinosaals gab es auch Evente. In der Weiße Wand -eine Kneipe, die nur während des Festivals betrieben wird- konnte man sich mit anderen Kinofans treffen und über die Filme oder die Welt, sitzend auf dem grünen Grass, mit einem Bier in der Hand, unterhalten. Und wenn jemand noch mehr feiern wollte, gab es z.B. After Screening Parties bei der Hoftex-Halle bis spät in die Nacht. 

Panel/Gespräch “50 Jahre Hofer Filmtage” in der Hoftex-Halle

Panel/Gespräch “50 Jahre Hofer Filmtage” in der Hoftex-Halle

Weiße Wand ’16

After Screening Party in der Hoftex-Halle

Es ist das erste Jahr ohne Heinz Badewitz gewesen, die Schlüsselfigur der Filmtage. Über ihn hat man gute Sachen und lustige Anekdoten gehört. Außerdem hat man auch gespürt, dass die Hofer Filmtage eine besondere Atmosphäre haben: sie sind familiär, entspannt und warmherzig. Wie Andreas Dresen gesagt hat, in Hof geht es um “Bier statt Champagner, Bratwurst statt Kaviar, Freundlichkeit statt Wichtigtuerei.” 

“Hof bedeutet Home of Films” – Wim Wenders.

Anuncios